Auszeichnung von Anstrengungen, die der Integration und dem friedlichen Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in der Stadt Basel dienen

Die Bevölkerung Basels zeichnet sich durch eine grosse Heterogenität aus – diese spiegelt die Geschichte des Kantons als wichtiger Handels- und Industriestandort am Rhein und Dreiländereck. Von den rund 200'000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist jeder Dritte Ausländerin/Ausländer und rund 60% der Kantonsbevölkerung weisen einen Migrationshintergrund auf. Die Gruppe der Zugezogenen ist ebenso vielfältig wie die Gründe, die sie nach Basel bringen und die Bedürfnisse, die sie vor Ort entwickeln. Entsprechend gross ist die Spannbreite an Projekten, Dienstleistungen und Angeboten in der Stadt, die sich um eine soziale Integration und Chancengleichheit dieser Menschen drehen. Die Diversität der Bevölkerung Basels beschränkt sich jedoch nicht auf die Gruppe jener mit Migrationshintergrund – sie umfasst zugleich die Lebenserfahrungen mehrerer Generationen, eine breite Palette beruflicher Werdegänge und sozialer Lagen, sehr unterschiedliche Interessen und Ansichten bezüglich selbstbestimmtem Leben, mannigfache Erwartungen an Familie, Beruf und das Zusammenleben.

Zweck

Die Trägerschaft verleiht den Preis in Anerkennung und Würdigung des Engagements von verschiedenen Organisationen und Personen, die sich im täglichen Leben um eine Erleichterung der Integration, einen Abbau von Vorurteilen und Berührungsängsten und ein Vorantreiben der Gleichberechtigung und Chancengleichheit aller in Basel lebenden Menschen – unabhängig der Herkunft, Sprache oder Lebensweise – einsetzen und damit den respekt- und friedvollen Umgang in der lokalen Gesellschaft fördern.

location

Aktuelles

Die drei Finalisten des diesjährigen Basler Preis für Integration heissen:

Offener Hörsaal
Verein Gemeinsam St. Joseph
Tischlein deck dich

Eine Auflistung aller eingegangenen Bewerbungen finden Sie hier

Die Verleihung des 19. Basler Preis für Integration findet am Donnerstag, 31. August 2017 um 18 Uhr im Volkshaus Basel, Rebgasse 12-14, statt.

 

 

 

ERK
RKK
Novartis
Christoph Merian Stiftung